Berufsbegleitend studieren – Kompetenzen im Zertifikatsstudium weiter entwickeln

Testimonial Anja Hesse - Zertifikatsstudium Führung und Kommunikation

Im Wintersemester 2018/19 beginnt das nächste Zertifikatsstudium Führung und Kommunikation an der Hochschule Anhalt. Insbesondere für Fach- und Führungskräfte gehören relevante Themen wie Kommunikation, Personal und Recht, welche durch aktuelle Themen wie Gesundheitsmanagement und Digitalisierung ergänzt werden, zum Inhalt.  

Wie sich die Weiterbildung auf die eigene fachliche Entwicklung auswirken kann, darüber berichtet Anja Hesse. Sie absolviert derzeit berufsbegleitend das Zertifikatsstudium Führung und Kommunikation.  Wird die 31-jährige gefragt, mit welchem Ziel sie das Zertifikatsstudium begann und wie sie dabei auf die Hochschule Anhalt aufmerksam wurde, so liegt es für sie klar auf der Hand: „Mein Ziel ist es mich persönlich und fachlich weiter zu entwickeln. Die Angebote sind breit gefächert, das hat mein Interesse geweckt. Es war mein Arbeitgeber, die MKM GmbH in Hettstedt, die mich auf das Weiterbildungsangebot aufmerksam gemacht hatte.“
Während der Teilnahme habe ihr die Gruppendynamik besonders gefallen. „Erfahrungsberichte und Problemstellungen aus anderen Unternehmen zu hören, empfand ich als sehr positiv. So konnte man verschiedene Lösungsvorschläge auf die eigene Arbeit übertragen“, betont die Gerbstedterin.
Mit dem Zertifikatsstudium werden die Kompetenzen bei der Unternehmensführung weiter entwickelt, das  methodische Führungswissen komplettiert – ein Know-how, das in die berufliche Tätigkeit von Anja Hesse als Junior-Personalreferentin bei ihrem Hettstedter Arbeitsgeber mit einfließen wird.  

Das Zertifikatsstudium Führung und Kommunikation ist Teil eines umfangreichen Weiterbildungsangebots der Hochschule Anhalt. Ganz gleich ob zu diesem oder zu weiteren  Zertifikatsangeboten sowie Master- und Bachelorstudiengängen: Hier können Sie sich umfassend informieren und die für Sie passende berufsbegleitende Weiterbildung ganz praktisch zusammenstellen: www.wissenschaftliche-weiterbildung.de/wibko/