Per ANHALTer zum Unternehmenserfolg – Digitalisierung in der Logistik

Digitalisierung in der Logistik - Logistikforum Anhalt Bitterfeld

In der nächsten Veranstaltung in der perANHALTer-Reihe kombinieren wir die Themen Digitalisierung und Logistik und laden Sie herzlich zum 6. Logistikforum Anhalt-Bitterfeld ein.

Was?
„Digitalisierung in der Logistik“ mit folgenden Themen:

„Big Data – Ist der Krieg der Daten für die Logistik relevant?“, Prof. Dr.-Ing. Thomas Leich (Mittelstand 4.0 – Kompetenzzentrum Magdeburg)
„Logistik 4.0 – Mit digitalen Geschäftsmodellelementen auf der Überholspur“, Sebastian Häberer (Fraunhofer-Institut für Fabrikbetrieb und -automatisierung Magdeburg)
„Digitales Tanken – Neue Geschäftsmodelle für E-Mobilität“, Sascha Ziesemeier (msu solutions GmbH Halle)
„Home Logistik – oder die Digitalisierung des Alltäglichen“, René Gröger (i-bring GmbH Magdeburg)

Im Anschluss haben Sie die Gelegenheit, bei einem kleinen Imbiss mit den Experten ins Gespräch zu kommen. 

Wann?
Donnerstag, 26. April 2018, 14 Uhr – ca. 18 Uhr

Wo?
Weiterbildungszentrum der Hochschule Anhalt
Hubertus 1a
06366 Köthen

Die Anmeldung erfolgt diesmal unter www.bvl.de/anhalt – Button: [Zu den Regionalgruppenveranstaltungen]


Hintergrund

Das Logistikforum fand erstmals im Jahr 2009 am Standort Köthen der Hochschule Anhalt statt.
Seitdem bietet es Logistikakteuren des Landkreises Anhalt-Bitterfeld, aus Sachsen-Anhalt und der Region Mitteldeutschland Gelegenheit, sich zu aktuellen Themen der Logistik zu informieren, das Netzwerk der Logistiker enger zu knüpfen und den Dialog zwischen Wissenschaft und Wirtschaft zu intensivieren.

Das diesjährige Forum steht ganz im Zeichen der Digitalisierung. Heute stellen Kunden immer höhere Anforderungen hinsichtlich Transparenz, Flexibilität, Lieferfähigkeit und Liefertreue. Die Auswirkungen dieser Entwicklung betreffen nicht nur den Bereich Logistik selbst sondern auch alle angeschlossenen Branchen und Bereiche. Um den Anforderungen des digitalen Zeitalters gerecht zu werden, müssen auch in der Logistik neue Konzepte und Modelle zur Planung, Steuerung, Kontrolle und Realisierung von Informations- und Materialflüssen erstellt und umgesetzt werden.

Im Verlaufe der digitalen Transformation sind bereits zahlreiche intelligente Lösungen entstanden, die Menschen, Daten und Maschinen miteinander vernetzen. Ob Start-up oder etabliertes Unternehmen: Alle sind gefordert, sich unterstützt von der Wissenschaft vom Dienstleistungsanbieter zum Treiber von Innovationen zu entwickeln. Bei der nunmehr sechsten Auflage des Logistikforums wird es insbesondere um die Rolle von Daten, IT und Geschäftsmodellen im Rahmen der Digitalisierung in der Logistik gehen.

Ergänzend zum Programm des Forums werden das Kompetenzzentrum Mittelstand 4. 0, das Weiterbildungszentrum der Hochschule Anhalt und die Landesinitiative Fachkraft im Fokus über ihr Leistungsangebot informieren.


Programm

13.30 Uhr Eintreffen der Teilnehmer
14.00 Uhr Begrüßung
  Prof. Dr. Hans-Jürgen Kaftan,
Vizepräsident für Studium, Lehre und Weiterbildung der Hochschule Anhalt,
Sprecher der BVL-Regionalgruppe Sachsen-Anhalt
  Fachvorträge
14.15 Uhr Prof. Dr.-Ing. Thomas Leich (Mittelstand 4.0 – Kompetenzzentrum Magdeburg)
„Big Data – Ist der Krieg der Daten für die Logistik relevant?“
15.00 Uhr Sebastian Häberer (Fraunhofer-Institut für Fabrikbetrieb und -automatisierung Magdeburg)
„Logistik 4.0 – Mit digitalen Geschäftsmodellelementen auf der Überholspur“
15.45 Uhr Sascha Ziesemeier (msu solutions GmbH Halle)
„Digitales Tanken – Neue Geschäftsmodelle für E-Mobilität“
16:15 Uhr René Gröger (i-bring GmbH Magdeburg)
„Home Logistik – oder die Digitalisierung des Alltäglichen“
ab 17:00 Uhr Networking bei einem kleinen Imbiss
Tagungsbegleitend Informationsstände
Mittelstand 4.0 – Kompetenzzentrum Magdeburg
Weiterbildungszentrum Anhalt (WZA) der Hochschule Anhalt
Landesinitiative Fachkraft im Fokus