Start des neuen Online-Bildungskonfigurators WIBKO 

Online Bildungskonfigurator Wibko

Wibko – wissenschaftlich, individuell, berufsbegleitend, kombinierbar, online

Die Minister für Arbeit, Soziales und Integration und Wirtschaft, Wissenschaft und Digitalisierung Petra Grimm-Benne und Prof. Dr. Armin Willingmann sowie die Rektoren der Hochschulen Merseburg, Harz und des Präsidenten der Hochschule Anhalt – Prof. Jörg Kirbs, Prof. Folker Roland und Prof. Jörg Bagdahn – werden gemeinsam am 22.11.2017 den Online-Bildungskonfigurator WIBKO (www.wibko.de) starten. Die Präsentation beginnt um 12:00 Uhr im Gartenhaus der Hochschule Merseburg und dauert ca. eine Stunde. 

Mit dem überwiegend an der Hochschule Anhalt im Verbundprojekt „Wissenschaftliche Weiterbildung für kleine und mittelständische Unternehmen in Sachsen-Anhalt“ entwickelte Konfigurator WIBKO ist es möglich, sich unter Berücksichtigung der eigenen Vorbildung über die zahlreichen Weiterbildungsangebote der drei Hochschulen Anhalt, Harz und Merseburg sowie weiterer Partnerhochschulen kompakt und schnell zu informieren und diese auf einzigartige Art und Weise miteinander zu kombinieren. Vom kleinteiligen Angebot bis hin zum Studiengang ist hochschulübergreifend fast alles möglich. Besonders da, wo beispielsweise Fach- und Führungskräfte kleiner und mittelständischer Unternehmen durch ihre beruflichen Herausforderungen kontinuierliche und kürzere Qualifizierungsphasen ohne erneuten akademischen Abschluss und somit individualisierte Angebote der Hochschulen benötigen, werden die besonderen Stärken des Konfigurators sichtbar. Dank der benutzerfreundlichen Bedienoberfläche kommt der Suchende schnell zum gewünschten Ergebnis. Von Vorträgen, Tagesseminaren über Module und Studiengänge mit Zertifikat bis hin zum berufsbegleitenden Masterabschluss – das Suchergebnis enthält im ersten Schritt bereits alle wichtigen Informationen zu Kosten, Abläufen, Bildungsort und Präsenzzeiten. Dieses umfangreiche Rundum-Serviceangebot aus einer Hand und mit persönlichem Ansprechpartner vor Ort an den Hochschulen wird ergänzt durch einen Veranstaltungskalender sowie Informationen zu den verschiedensten Fördermöglichkeiten und zu Themen wie Anrechnung oder auch Studienzweifel.

Mehr noch: Als digitaler Berater mit der Option auf eine persönliche Betreuung nach Wunsch soll der wissenschaftliche Bildungskonfigurator WIBKO den individuellen Bildungsbedarf erkennen helfen und passgenaue Lösungen aufzeigen. Dabei liegt einer der größten Vorteile für den Nutzer insbesondere darin, dass dieser sich die Informationen nicht mehr an den verschiedenen Hochschulen (mühsam) suchen muss, sondern das Angebot nach wenigen Klicks übersichtlich auf einen Blick dargestellt wird. In dieser Form einmalig im mitteldeutschen Raum zu finden, wächst die Plattform um WIBKO kontinuierlich und soll in den kommenden Jahren zu einem bunten Markplatz (www.weiterbildung-sachsen-anhalt.de) für wissenschaftlichen Qualifizierungsangebote Sachsen-Anhalts und darüber hinaus werden. 

Vertreter der Medien sind herzlich zur Teilnahme eingeladen.

Termin: 22. November, 12 – 13 Uhr
Ort: Hochschule Merseburg, Gartenhaus (Foyer)

Das Projekt „Wissenschaftliche Weiterbildung für KMU in Sachsen-Anhalt 2017 – 2019“ wird im Rahmen des Operationellen Programms aus Mitteln des Europäischen Sozialfonds und des Landes Sachsen-Anhalt gefördert.