Kulturen und Religionen im Dialog: Perspektivwechsel – der muslimische Fastenmonat Ramadan

Datum
Veranstaltungsort
Stendal

Veranstaltungsort
Hochschule Magdeburg-Stendal | Campus Stendal | Haus 3, Audimax

Anlässlich des Aktionssemesters Diskriminierungsschutz stehen die Stendaler Hochschulvorträge am 17. Juli ganz im Zeichen des Dialogs von Kulturen und Religionen. Ausgehend von einem kurzen Einblick in den transnationalen Alltag an der Deutsch Jordanischen Universität (GJU) und die Regelungen der Universität zum Schutz vor Diskriminierung, wird in der Veranstaltung der muslimische Fastenmonat Ramadan vorgestellt und näher beleuchtet. Der Blick auf den Ramadan erfolgt dabei ganz bewusst aus zwei Perspektiven: Nour Alshami, Absolventin der GJU und derzeit Master-Studierende an der Technischen Hochschule Lübeck, berichtet als jordanische Muslima über die Bedeutung des Ramadan und ihren Alltag während des Fastenmonats. Aus dem Blickwinkel einer nicht-muslimischen westlichen Studierenden spricht anschließend Franka Hebecker, Studierende der Hochschule Magdeburg-Stendal, über ihre persönlichen Erfahrungen mit dem Ramadan. Beide Rednerinnen beantworten im Anschluss an ihre Kurzpräsentationen Fragen aus dem Publikum und laden zum Gespräch ein. Vortragende sind Dr. Monica Heitz (GJU-Projektbüro an der HS Magdeburg-Stendal) sowie zum besonderen Themenfokus Ramadan Nour Alshami von der Deutsch Jordanischen Universität und Franka Hebecker, Studentin der Hochschule German Jordanian University Die German Jordanian University (GJU) ist seit ihrer Gründung im Jahr 2005 ein zentraler Pfeiler der Internationalisierungsstrategie der Hochschule Magdeburg-Stendal. Als Trägerin und federführende Partnerin dieses größten transnationalen Bildungsprojekts der Bundesregierung gestaltet die Hochschule Magdeburg-Stendal den Aufbau und die Entwicklung der GJU entscheidend mit. Das GJU-Projekt wird über den Deutschen Akademischen Austauschdienst aus Mitteln des Bundesministeriums f&uum


Weitere Informationen finden Sie hier:  Artikel im Konfigurator

Artikel im Konfigurator

">
Das Projekt “Wissenschaftliche Weiterbildung für KMU in Sachsen-Anhalt 2017 – 2019” wird im Rahmen des Operationellen Programms aus Mitteln des Europäischen Sozialfonds und des Landes Sachsen-Anhalt gefördert.
Logo ESF