BWL-Bachelor starten hochmotiviert

Studieren neben dem Job das berufsbegleitende Bachelorprogramm Betriebswirtschaftslehre, Sachsen-Anhalt

Neun berufstätige Frauen und Männer aus Sachsen-Anhalt und Niedersachsen im Alter zwischen 21 und 51 Jahren wollen es wissen: Sie haben sich für ein berufsbegleitendes Studium an der Hochschule Harz entschieden und absolvieren ab sofort neben dem Job das berufsbegleitende Bachelorprogramm Betriebswirtschaftslehre.

Fünf von ihnen konnten sich dabei Leistungen aus Abschlüssen wie Meister, Techniker, Fachwirt und Betriebswirt anrechnen lassen. Entsprechend des fachlichen Umfanges können die neu immatrikulierten Studierenden dadurch ihr Studium verkürzen. Damit sparen sie nicht nur Zeit, sondern reduzieren auch die Studiengebühren. Vier Studierende absolvieren das Studium in neun Semestern komplett, in dem insgesamt 180 Creditpoints erworben werden.

Es sind ganz verschiedene Dinge, die die Frauen und Männer motivieren, ein Studium aufzunehmen. „Ich möchte neben dem Job und der Familie etwas für mich tun“, sagte eine Studentin. Drei Studenten kannten sich bereits aus einer vorhergehenden Weiterbildung bei einem der Kooperationspartner des Studiengangs, der Teutloff Technische Akademie Braunschweig. Erstmalig studieren auch zwei Geschwister im selben Studienjahrgang.

Begrüßt wurden die Studierenden vom Prorektor für Forschung und Transfer, Prof. Dr. Georg Westermann, der ihnen als Studiengangskoordinator auch den organisatorischen und inhaltlichen Ablauf des Studiums vorstellte. Auch Dr. Ralf Paquin, Dozent für VWL, hieß die Gruppe willkommen und verteilte die ersten Themen. Marco Lipke vom Professional Center erläuterte ihnen die hochschulinternen Informationssysteme und zeigte bei einem Rundgang den künftigen Studienort, den Wernigeröder Campus.

Von der ersten Unit bis zur Abschlussarbeit werden die Studierenden von Andrea Koch betreut.

Alle Fragen rund um die Bewerbung beantwortet Ursula Eschrich per E-Mail (ueschrich(at)hs-harz.de) oder telefonisch (03943-659847).

Fragen zur berufsbegleitenden wissenschaftlichen Weiterbildung an der Hochschule Harz können Sie zudem senden an: hs-harz@wibko.de